Mitteilungen 2020 - Rehavital Gesundheitssport Hamburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen,
die für das Jahr 2020 wichtig sind.

Änderungen vorbehalten

NEU: 29.09.2020 von 10:15 Uhr
Bad Farmsen (Surenland):
In den Hamburger Herbstferien fällt von Montag, den 05.10.20 bis einschließlich Freitag; den 16.10.20 die Warmwassergymnastik leider aus.
Bad Eberhofweg (Langenhorn):
In den Hamburger Herbstferien fällt von Montag, den 12.10.20 bis einschließlich Freitag; den 16.10.20 die Warmwassergymnastik leider aus.
Bitte achtet darauf, wann ihr wieder kommen dürft. Wir beginnen nach den Herbstferien wieder mit der ungerade Kalenderwochen.
 
Ab Montag, den 28.09.2020, startet endlich die Warmwassergymnastik in Farmsen (Surenland) wieder.
Wir beginnen mit allen Kursen der geraden Kalenderwoche.
Ich freue mich darauf, Euch alle wiederzusehen.
Bitte denkt daran:
·        Zutritt haben nur Personen ohne Symptome von Corona.
·        Bitte wartet vor dem Umkleideraum auf mich. Ich nehme Euch dort in Empfang. Nicht selbstständig betreten.
·        Bitte einen Kugelschreiber mitbringen.
·        Wenn Ihr könnt, zieht beim ersten Mal die Badesachen schon unter.
·        Auf dem Gelände und dem Eingangsbereich besteht eine Maskenpflicht.

Bei Fragen bitte jederzeit unter der Nummer 0176 - 640 646 58 oder 348 395 92 auf den Anrufbeantworter sprechen.
Ich versuche schnellstmöglich zurückzurufen.
Bleiben Sie gesund.
Beste Grüße
Das Team von Rehavital
Liebe Sportfreunde,
über den Umgang mit der Ausfallzeit beim Rehasport während der Corona-Krise hat der vdek-Bund folgende Information herausgegeben:
„Genehmigungsverfahren"
Der Bewilligungszeitraum beim Rehabilitationssport wird unbürokratisch um die Zeit der Aussetzung der Übungsveranstaltungen verlängert. Hierzu bedarf es keiner besonderen Antragstellung durch die Versicherten bzw. die Leistungserbringer.
Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versicherten aus Angst vor Ansteckung nicht mehr teilnehmen, die Leistungserbringer die Übungsveranstaltungen abgesagt haben, die Übungsstätten geschlossen wurden oder die Durchführung behördlicherseits untersagt wurde.
Die Rehabilitationsträger werden nach überstandener Corona-Krise alle Leistungserbringer-Verbände über den (max.) Verlängerungszeitraum informieren.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü